Seite 30

DOKUMENTE aus bedrängender Zeit

Auf den nächsten Seiten kann man einige Dokumente kennenlernen, die wir in den Unterlagen der Gemeinde fanden. Über die Vereinigung der beiden früheren Gemeinden haben wir kein Schriftstück entdeckt.
Einziges Dokument ist das Leben der einen Gemeinde, deren Menschen froh und dankbar sind, in der Liebe Jesu Christi miteinander verbunden, Gemeinde des Herrn zu sein.

Das auf dieser Seite gezeigte Bild ist ein Dokument der Einheit von Offenen Brüdern und Elberfelder Brüdern im Bund freikirchlicher Christen auf der Glaubenskonferenz in Berlin, Buß- und Bettag 1937.
Aus Velbert: Walter Engels, Paul Saalmann, Paul Müller, August Spade (1., 3., 8., 9. von links, stehend).









Bleibe bei uns, Herr,
denn es ist gegen Abend und der Tag hat sich schon geneigt.
Und er ging hinein, um bei ihnen zu bleiben,

Und es geschah, als er mit ihnen zu Tische lag,
nahm er das Brot und segnete es;
und als er es gebrochen hatte,
reichte er es ihnen.

Ihre Augen aber wurden aufgetan,
und sie erkannten ihn;
und er wurde vor ihnen unsichtbar.

Und sie sprachen zueinander.
Brannte nicht unser Herz in uns,
wie er auf dem Weg zu uns redete
und wie er uns die Schriften öffnete?

Lukas 24, 29 - 32

(Übersetzung nach der Revidierten Elberfelder Bibel)


Vom Haus Nedderstrasse führt der Weg mitten in die Stadt.

Kirchengeschichtliche Einordnung

Der abgedruckte Vortrag von Wilhelm Schmitten "Auf daß sie eins seien" (ab Seite 8) wurde im Jahre 1971gehalten. Die hier veröffentlichte Fassung beruht auf der Niederschrift einer Tonbandaufzeichnung. Der Stil lebendiger Rede ist bewußt beibehalten worden.

Den Bericht "Bewegte Zeiten" (ab Seite 20) schrieben aufgrund umfangreicher Nachforschungen Christian Nill und Manfred Kasemann für diese Festschrift.

Um eine kirchengeschichtliche Einordnung zu ermöglichen, fügen wir den Beitrag "Der Zusammenschluß zum Bunde Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden"(ab Seite 39) von Günter Balders bei, ebenso die kurze Darstellung der Geschichte der Brüdergemeinden (ab Seite 44) von Joachim Zeiger.
Beide Aufsätze sind - gekürzt - der Festschrift "Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. 150Jahre Baptistengemeinden in Deutschland" entnommen.
Wir danken Herrn Wolfgang Bauer vom Oncken Verlag Wuppertal für die freundliche Abdruckerlaubnis.

zurück zum Inhaltsverzeichnis      weiterlesen